ORTHOPÄDIE AM RHY
Ihre Spezialisten bei Wirbelsäulenbeschwerden

Bandscheibenprobleme als häufiges Rückenleiden

Die verschiedenen Ursachen von Rückenschmerzen der gesamten Wirbelsäule (von der Halswirbelsäule, über die Brust- und Lendenwirbelsäule bis zum Steissbein können untersucht, mit den entsprechenden Mitteln diagnostiziert (Röntgen, Ultraschall, MRI u.s.w.) und einer adäquaten Behandlung zugeführt werden. Therapeutisch stehen insbesondere manualmedizinische Verfahren (Chirotherapie) und die Verfahren der Interventionellen Schmerztherapie zur Verfügung.

Die Wirbelsäule ist der zentrale Träger unseres Körpers. Multiple Strukturen arbeiten zusammen, um Flexibilität, Kraft und Stabilität zu gewährleisten und gleichzeitig Rückenmark und Nerven zu schützen. Sie ist einerseits ein komplexes Wunderwerk der Natur und andererseits vor allem aufgrund von Überlastung anfällig, Verschleiss und Schmerzen zu entwickeln.

Akute und chronische Rückenschmerzen stellen besonders hohe Ansprüche an eine effektive Behandlung. Die verschiedenen Ursachen von Rückenschmerzen der gesamten Wirbelsäule (von der Halswirbelsäule, über die Brust- und Lendenwirbelsäule bis zum Steissbein) können untersucht, mit den entsprechenden Mitteln diagnostiziert (Röntgen, Ultraschall, MRI u.s.w.) und einer adäquaten Behandlung zugeführt werden.

Wir erarbeiten individuelle und multimodale Therapiekonzepte und erzielen selbst in komplexen oder scheinbar ausweglosen Fällen gute Erfolge. Konservative und ggf. interventionelle bewährte und modernste Behandlungsmethoden kommen zum Einsatz. Bei stärkeren Rückenschmerzen wenden wir Ultraschall- und Bildwandlergesteuerte Injektionen an, um eine rasche Schmerzlinderung zu erzielen. Hierbei injizieren wir schmerz- und entzündungshemmende Medikamente direkt an die betroffene Stelle. So erreichen wir meist eine rasche Schmerzlinderung und benötigen geringe Medikamentmengen. Die biologisch regenerative Medizin, insbesondere die sogenannte Eigenbluttherapie mit PRP bzw. ACP spielt eine wichtige Rolle um eine anhaltende Besserung zu erreichen. Auch Techniken Manuelle Medizin / Chirotherapie kommen zum Einsatz. Aufwändige und belastende Operationen können in der Regel vermieden werden. Ist eine operative Therapie notwendig wird diese durch unsere erfahrenen Kooperationspartner durchgeführt.

Wirbelsäule – unsere Behandlungen in der Übersicht

Wirbelblockade, Hexenschuss, Lumbargo, Lumboischialgie

Bandscheibenvorfall

Verschleiss der Zwischenwirbelgelenke

Bandscheibenschäden und Bandscheibenverschleiss

Schmerzen bei Wirbelsäulenverkrümmung

Verengung des Wirbelkanals

Wirbelgleiten

Schmerzen bei Rheuma, Morbus Bechterew, CRPS

Osteoporotische Frakturen

Morbus Scheuermann

Rippengelenksblockaden oder Arthrose

Nervenschmerzen (Polyneuropathie)

Schmerzen nach Operationen

Zweitmeinung bei geplanter Wirbelsäulenoperation

Schmerzen lindern mithilfe der Manuellen Medizin

Die Manuelle Medizin ist eine naturwissenschaftliche Therapie, die nur mithilfe der Hände durchgeführt wird. Die Behandlungsmethode kommt daher ganz ohne operative Eingriffe aus. Sie darf jedoch nur durch speziell ausgebildete Ärzte angewendet werden. Die Manuelle Medizin hat zum Ziel, die Beweglichkeit und Funktion der Gelenke sowie der Muskeln wiederherzustellen und dadurch Schmerzen zu lindern.

Manuelle Medizin hilft bei Hexenschuss oder Ischias
Die Manuelle Medizin gelangt bei Rücken-, Gelenk- oder Muskelbeschwerden zum Einsatz. Mit Handgriffen werden Störungen des Zusammenspiels von Gelenken und Muskeln behoben. Die Anwendung der Manuellen Medizin ist bei akuten Schmerzen wie einer Halskehre, einem Hexenschuss oder einem Ischias ebenso möglich wie bei länger anhaltenden Beschwerden.

Wirksam und kostengünstig
Die Manuelle Medizin beseitigt nicht nur den Schmerz, sondern auch die Ursache des Schmerzes. In verschiedenen Studien konnte bewiesen werden, dass diese Methode verglichen mit medikamentösen sowie physiotherapeutischen Behandlungen besser und schneller wirksam ist. Dabei kostet eine manualmedizinische Therapie nur etwa ein Drittel gegenüber ähnlichen Behandlungsverfahren.

Heilungsprozess
Der Heilungsprozess setzt meist schon nach der ersten Behandlung ein. Für den weiteren Verlauf ist jedoch die aktive Mitarbeit der Patienten von Bedeutung. In Absprache mit dem behandelnden Arzt wird zudem ein gezieltes Übungs- und Trainingsprogramm festgelegt. Gegebenenfalls erfolgt auch der Einbezug eines Physiotherapeuten.

Wichtige Informationen zur Methodik und Therapie finden Sie hier.

Patienten-Info Broschüre »

Ihre Wirbelsäule-Spezialisten in unserer Praxis

Dr. med. Moritz Dau

Facharzt FMH, Sportmedizin SGSM

Interventionelle Schmerztherapie SSIPM

Ultraschall am Bewegungsapparat SGUM

Manuelle Medizin / Chirotherapie SAMM

Ganzer Bewegungsapparat & Wirbelsäule


Jaroslaw Boronzcyk

Facharzt für Orthpädie



© 2020 Copyright Orthopädie am Rhy

STANDORTE